SIMSme Powered by Deutsche Post

SIMSme Business: Der Messenger für Kirchen und kirchliche Einrichtungen

Kirchen und kirchliche Einrichtungen wie Jugendbetreuung, Pflegedienste oder Seelsorge setzen zunehmend auf moderne, effektive Messenger-Kommunikation. Doch Experten schlagen Alarm: Weit verbreitete Kurznachrichtendienste wie WhatsApp verstoßen gegen den Datenschutz. Sie dürfen deshalb im beruflichen Umfeld  nicht genutzt werden.

Der EKD-Datenschützer verbietet WhatsApp und Telegram. Für den kirchlichen Einsatz perfekt geeignet ist SIMSme Business, der Messenger der Deutschen Post.

 

Welche Kriterien muss ein Messenger für kirchliche Einrichtungen erfüllen?

  • Alle Nachrichten müssen Ende-zu-Ende-verschlüsselt sein
  • Der Messengerdienst darf Verbindungsdaten ausschließlich zum Zweck der
    Nachrichtenübertragung verwenden. Die werbliche Nutzung ist nicht erlaubt
  • Das Auslesen von Kontaktdaten Dritter beispielsweise über das Adressbuch durch
    den Anbieter ist ausgeschlossen

Nach Einschätzung von Michael Jacob, Datenschützer der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD), erfüllt SIMSme Business diese Anforderungen und eignet sich daher als Messenger für die kirchliche Nutzung.

 

Attraktive Konditionen für Kircheneinrichtungen & Co.

Die Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen in Deutschland mbH (WGKD) hat einen Rahmenvertrag mit der Deutschen Post über die Nutzung von SIMSme Business geschlossen. Alle Einrichtungen aus Kirche, Caritas, Diakonie und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst können jetzt zu attraktiven Konditionen einen rechtssicheren, modernen Messenger nutzen: SIMSme Business.

Bestellen Sie jetzt SIMSme Business zu attraktiven Konditionen

Zum Bestellformular

SIMSme Business:
So funktioniert der sichere Messenger im Kirchendienst

SIMSme Business als Messenger in der kirchlichen und karitativen Arbeit:

Direkter Draht:
SIMSme Business in der Kinder- und Jugendbetreuung

Kinder und Jugendliche brauchen besonderen Schutz – das gilt insbesondere auch für ihre Daten. Ein Kind benötigt besondere Fördermaßnahmen oder für eine Jugendgruppe soll ein Feriencamp organisiert werden?

Betreuungseinrichtungen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit verwenden für interne Absprachen und Datenversand einen sicheren Messenger wie SIMSme Business. Und wenn die Kinder und Jugendlichen SIMSme Private – die  kostenlose Version für private Nutzer – auf dem Smartphone haben, können die Informationen zum Feriencamp, Termine etc. einfach an sie und ihre Eltern geschickt werden.

Gemeinsam helfen:
SIMSme Business im Pflegedienst

Mitarbeiter von Pflege- und Sozialdiensten müssen intensiv miteinander kommunizieren und oftmals auch schnell reagieren. Dabei greifen sie auf medizinische Unterlagen zu, tauschen Einsatzadressen aus oder senden Übergabeprotokolle. Solche Gesundheitsdaten unterliegen strengen Auflagen, unberechtigte Dritte dürfen keinen Zugriff haben.

Träger von Gesundheits- und Pflegeinrichtungen müssen dafür sorgen, dass der Datenschutz eingehalten wird – sowohl in der internen als auch bei der Kommunikation mit Patienten und Angehörigen. Mit SIMSme Business kommunizieren Pflege- und Sozialdienste ihre Einsatzpläne, Krankenakten oder Leistungsnachweise daten- und rechtssicher.

Höchst vertraulich:
SIMSme Business in der Seelsorge

Gerade in der Seelsorge geht es oft um persönliche, sensible Themen. Da muss absolut sicher sein, dass Daten nicht an Dritte weitergereicht werden.

Ein sicherer Messenger wie SIMSme Business ist für Mitarbeiter in der Seelsorge unabdingbar, wenn zum Beispiel Beratungsleistungen besprochen oder Hilfsmaßnahmen organisiert werden. Und besonders vertrauliche Informationen können als selbstzerstörende Nachricht gesendet werden – nach dem Lesen verschwinden sie sicher vom Handy des Empfängers.

Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen in Deutschland mbH